Digital Life
30.10.2018

Twitter will Like-Button abschaffen: User reagieren empört

Das rote Herz-Symbol steht bei dem Kurznachrichtendienst offenbar kurz vor dem Aus. Es sei nicht förderlich für eine postive Gesprächskultur.

Der Gründer des Kurznachrichtendienst Jack Dorsey hat bei einem Twitter-Event angekündigt, dass er demnächst die Like-Funktion abschaffen will. Das berichtete der britische Telegraph und schreibt, dass Dorsey nie ein großer Fan des roten Herz-Symbols war.

Dorsey brachte bereits vor einigen Wochen seine Unzufriedenheit mit dem Like-Button zum Ausdruck. User dazu zu animieren, so viele Likes wie möglich zu erhalten, sei nicht förderlich für eine gesunde Konversation, so der Twitter-Gründer. Er mache sich Gedanken darüber, wie man eine positive Gesprächskultur fördern könne.

Gesprächskultur fördern

Anfang des Jahres hat Twitter eine Lesezeichen-Funktion eingeführt, mit der Tweets gespeichert werden können, ohne dass die Aktion öffentlich gezeigt wird. Im Gegenteil dazu: Wer auf das rote Herzerl klickt, zeigt öffentlich seine Zustimmung zu dem Tweet.

Das Kommunikations-Team von Twitter hat die Angelegenheit ebenso bereits angesprochen. In einem Tweet heißt, dass jede Funktion der Plattform überdacht werde. Dazu würde eben auch die Like-Funktion gehören.

Die Twitter-Nutzer sind jedenfalls alles andere als erfreut über die Ankündigung und reagieren zumeist mit Unverständnis.