Zwangsbonierung fruchtet

© AP/Geert Vanden Wijngaert

Digital Life
10/10/2014

U2-Album: 81 Millionen iTunes-Nutzer griffen zu

Insgesamt 81 Millionen iTunes-User haben zumindest Teile des U2-Albums "Songs of Innocence" heruntergeladen.

Das neue U2-Album wurde im Zuge eines Vertriebsexperiments kostenlos über iTunes verteilt. Viele Nutzer haben sich zwar beschwert, dass das Album ungefragt in ihren iTunes-Accounts aufgetaucht ist. Laut Apple war die Aktion trotzdem ein Erfolg, wie Billboard berichtet. 81 Millionen Nutzer haben sich zumindest einen Song des neusten U2-Werks heruntergeladen. 26 Millionen haben sich gar das ganze Album geholt.

Das ist ein enormer Erfolg für die irische Band, deren Musik zwischen 2003 und der Veröffentlichung des neuen Albums nur von vergleichsweise bescheidenen 14 Millionen Kunden bei iTunes heruntergeladen worden war.

Auch finanziell kann sich das für U2 durchaus rechnen. Eine kostenpflichtige Premium-Version des Albums mit zehn zusätzlichen Songs ist als CD im Handel erhältlich und profitieren von der Promotion. Beobachter gehen davon aus, dass die Luxus-Datenträger-Variante durch die iTunes-Aktion allein während der US-Vorbestellungsphase 70.000 zusätzliche Exemplare verkaufen wird. Der Werbewert der weltweite Apple-U2-Kampagne wird auf etwa 100 Millionen US-Dollar geschätzt. Billboard spekuliert bereits, dass Gratis-Alben der nächste große Trend im Musikvertrieb werden könnten.

UPDATE: Zwischen absichtlichen und versehentlichen Downloads unterscheidet Apples Statistik nicht, das tut dem Werbewert aber keinen Abbruch.