Zur mobilen Ansicht wechseln »

Archiviert Über 35.000 historische Schallplatten online anhören.

Foto: Internet Archive
Das Internet Achive hat sich zum Ziel gesetzt, Schellackplatten und Phonowalzen zu digitalisieren und so die Musik darauf zu präservieren.

Im Internet Archive können nicht nur kostenlos Computerspiele für Apple II, Amiga und Windows 3.1 gespielt, sondern auch längst vergessene Musikstücke gehört werden. Für das Great 78 Project haben sich das New York Archive of Contemporary Music und Internet Archive zusammengetan, um alte Schallplatten und Phonowalzen zu digitalisieren und die Musik öffentlich zugänglich zu machen.

Der Name des Projekts kommt von den 78 Umdrehungen pro Minute, mit der die Platten üblicherweise abgespielt wurden. Viele dieser Tonträger bestehen aus Schellack, dem Vorgängermaterial von Vinyl. Da dieses Material sehr brüchig ist, droht die Musik darauf für immer zu verschwinden.

Bis in die 50er Jahre

Für das Projekt haben die Initiatoren über 200.000 Tonträger gespendet bekommen. Die meisten stammen aus dem Zeitraum 1898 bis Mitte der 50er Jahre. Danach begann Vinyl Schellack abzulösen. Die meisten Vinylplatten haben eine Abspielgeschwindigkeit von 33 1/3 oder 45 Umdrehungen pro Minute.

Im Internet Archive kann nach Erscheinungsjahr, Künstler, Sprache und Genre gesucht werden. Für die meisten der 35.000 Songs gibt es mehrere Digitalisierungsvarianten, die zur Auswahl stehen. Alle Lieder können auch heruntergeladen werden. Die für die Schellackplatten typische Kratzgeräusche wurden ebenfalls digitalisiert und sind dementsprechend beim Abspielen zu hören.

(futurezone) Erstellt am 13.08.2017, 16:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?