Scharf
01/17/2013

UHDTV: LG verkauft in Korea 300 Stück

Trotz hohem Preis fand der 84-Zöller Käufer

Der südkoreanische Konzern LG hat seit Juli einen Flat-TV mit UHD-Auflösung (2160p) im Sortiment. Das Gerät ist in geringer Stückzahl am Heimatmarkt verfügbar. Wie koreanische Medien nun berichten, wurden von dem 84-Zöller bis dato 300 Stück verkauft. Die Kunden waren bereit umgerechnet 16.500 Euro für den TV-Apparat zu zahlen.

Für 2013 rechnet die Branche mit steigendem Absatz, da weitere, kleinere Modelle auf den Markt kommen. Zudem wird der UHD-Markt durch den Einstieg weiterer Firmen insgesamt belebt.

Mehr zum Thema

  • Samsung verkauft Ultra HD-TV für 28.000 Euro
  • Hohe Preise und fehlende Inhalte bremsen UHDTV
  • Sony kombiniert OLED-TV mit 4K-Auflösung
  • Samsung zeigt UHDTV-Gerät mit 85-Zoll
  • Panasonic kündigt OLED-TV mit Ultra-HD an