© Kurier / Franz Gruber

Digital Life
02/13/2019

Update: Thomas Brezina wird wohl nicht Digitalisierungsbotschafter

Der bekannte Kinderbuchautor wird nicht in die Dienste der Regierung gestellt, wie berichtet worden war.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck überlegt doch nicht, den Kinderbuchautor Thomas Brezina zum Digitalisierungsbotschafter zu machen, wie die Tagezeitung heute berichtete. Am Montag hat es ein Treffen zwischen der Ministerin und dem Autor beliebter Buchreihen wie "Knickerbockerbande" und "Tom Turbo" gegeben. Dabei wurde Brezina allerdings nicht als Digitalisierungsbotschafter angeworben. Man habe sich lediglich darüber unterhalten, wie man Kinder stärker für Technik begeistern könne, teilte das Ministerium Trending Topics mit. Das Ministerium tausche sich regelmäßig mit Personen aus, die Digitalisierung als Chance sehen. Damit sei kein vertraglich fixiertes Engagement verbunden.

Dass ein ORF-Star in die Dienste der schwarz-blauen Regierung tritt, ist in der Vergangenheit sehr wohl vorgekommen. Vera Russwurm wurde etwa zur Gesundheitskoordinatorin bestellt. Ob Russwurms Engagement mit einem ORF-Job vereinbar ist, wird gerade geprüft.