Digital Life
24.10.2017

US-Paar findet in Amazon-Paket 30 Kilogramm Marihuana

In den von Amazon bestellten Aufbewahrungsboxen fand ein Paar insgesamt 30 Kilogramm Drogen. Amazon entschädigte die betroffenen Kunden mit einem 150-Dollar-Gutschein.

Ein Paar aus dem US-Bundesstaat Florida hat bei seiner letzten Amazon-Bestellung mehr erhalten als gewünscht. Eigentlich hatten diese lediglich vier 100-Liter-Aufbewahrungsboxen bestellt, doch in diesen fand sich auch insgesamt 30 Kilogramm Marihuana. „Sie waren extrem schwer, schwerer als man es von vier leeren Boxen erwarten würde“, so die Frau. Sie und ihr Verlobter kontaktierten sofort die Polizei, die die Drogen beschlagnahmten. Das betroffene Paar hatte Angst, die Besitzer der Drogen könnten in ihr Zuhause einbrechen, um diese zurückzuholen.

Bislang ist unklar, wie die Drogen in die Amazon-Lieferung gelangen konnten. Aus den Transportdaten geht jedoch hervor, dass diese bereits im Lagerhaus im Paket gelegen haben. Beim Abwiegen wurden dort rund 42 Kilogramm gemessen. Trotz mehrfachem E-Mail-Kontakt äußerte sich Amazon nie gegenüber den Betroffenen zu dem Vorfall. Ein Mitarbeiter des Kundendienstes schickte ihnen jedoch einen 150-Dollar-Gutschein zu und sagte, dass er nicht mehr tun könnte.

Gegenüber dem US-Sender WFTV9 gab Amazon jedoch bekannt, dass man mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeite, um die Täter ausfindig zu machen. Der Wert der Drogen liegt zwischen 130.000 und 190.000 US-Dollar.