Zur mobilen Ansicht wechseln »

Kryptowährung Vanuatu verkauft Staatsbürgerschaft für 58 Bitcoins.

Einwohner von Vanuatu beim Venice Film Festival. Derzeit ist es im Inselstaat nicht so gemütlich. Der ausgebrochene Vulkan Manaro Voui überdeckt einige Inseln mit Asche.
Einwohner von Vanuatu beim Venice Film Festival. Derzeit ist es im Inselstaat nicht so gemütlich. Der ausgebrochene Vulkan Manaro Voui überdeckt einige Inseln mit Asche. - Foto: APA/EPA/ETTORE FERRARI
Der pazifische Inselstaat Vanuatu verkauft Staatsbürgerschaften für umgerechnet 236.000 Euro. Zahlen kann man auch in Bitcoin.

Bei derzeitigem Marktwert kostet es rund 58 Bitcoins, um die Staatsbürgerschaft von Vanuatu zu erwerben. Der zwischen Australien und den Fidschi-Inseln gelegene Inselstaat verlangt umgerechnet rund 236.000 Euro dafür. Bezahlt werden kann in US-Dollar (280.000), aber auch in Kryptowährung. "Transaktionen mit Kryptowährung werden bald fest verwurzelt in der globalen Finanzwelt sein. Für Länder mit Investitionsprogrammen macht es Sinn, diese unabwendbare Entwicklung mitzumachen", meint James Harris, der Chef des Vanuatu Information Center, der Verkaufsstelle für Staatsbürgerschaften, gegenüber Quartz.

Für Bürger gewisser Länder ist eine Staatsbürgerschaft von Vanuatu attraktiv, weil man mit einem Reisepass des Staates visafrei in 125 Länder der Erde einreisen kann. Vanuatu belegt im Passport Index Platz 34. Für Europäer zahlt sich ein solcher Schritt eher nicht aus. Österreich belegt genau wie die Schweiz Rang vier im Index, Deutschland teilt sich mit Singapur den ersten Rang.

(futurezone) Erstellt am 12.10.2017, 19:12

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?