Digital Life
15.06.2015

Vertrauen als soziale Währung im Big-Data-Zeitalter

T-Mobile veranstaltet am Dienstag um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zur Verträglichkeit zwischen Privatsphäre und Big Data. Die Teilnahme ist kostenlos.

Unter dem Titel „Vertrauen – Die soziale Währung im Zeitalter von Big Data“ wird T-Mobile auf der Vienna Biennale eine Podiumsdiskussion abhalten. Zu den Gästen zählen ua. Viktor Mayer-Schönberger, Professor am Oxford Internet Institute, Ivan Krastev vom Institut für die Wissenschaft vom Menschen und T-Mobile CEO Andreas Bierwirth.

Sie werden zu Fragen diskutieren, wie „Welches Konzept von Privatsphäre ist in der digitalen Ära konsensfähig?“ und „Welche Regeln brauchen wir, um Nutzen aus dem neuen Datenwissen ziehen zu können und Missbrauch zu verhindern?“

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Online-Anmeldung ist erbeten. Die Podiumsdiskussion findet am 16. Juni um 19 Uhr im MAK, Stubenring 5, 1010 Wien statt.