FILES-US-ECONOMY-MANUFACTURING-DURABLE

© APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI / BRENDAN SMIALOWSKI

Digital Life

Video: Maschine muss notlanden weil Fluggast durchdreht und Gras raucht

Auf einem US-Inlandsflug von Phoenix nach Minneapolis hat ein Passagier durchgedreht. Er wurde aggressiv und zündete sich eine Marihuana-Zigarette an. Gut einer Stunde nachdem das Flugzeug gestartet war, meldete sich der Pilot an die Passagiere und erklärte, die Maschine müsse wegen eines Sicherheitsvorfalls in Denver notlanden.

Offenbar war ein Passagier unter Drogeneinfluss. Der auffällige Fluggast sperrte sich in der Toilette ein, um eine Konfrontation mit dem Kabinenpersonal zu entgehen. Da er extrem aggressiv wirkte und die restlichen Passagiere stark beunruhigt waren, leitete die Crew die unplanmäßige Landung ein.

Mann wurde verhaftet

Als das Flugzeug gelandet war, zieht der auffällige Passagier einen Joint aus seiner Tasche und begann diesen zu rauchen, wie im Video zu sehen ist. Als die Polizei den Flieger betrat und die Fluggäste von Bord gingen, schlug der auffällige Mann noch einen anderen Passagier ins Gesicht. 

Der Mann wurde verhaftet und der Flieger konnte mit einer Verspätung von rund zwei Stunden seine Reise wieder aufnehmen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!