© APA/AFP/ELEONORE SENS

Digital Life

Video: Pilot droht Trump-Fans mit Rauswurf aus Flugzeug

Ein Pilot von American Airlines hat auf einem Flug von Washington D.C. nach Phoenix, Arizona, die Geduld mit einer Gruppe von Trump-Anhängern verloren. Der Flug wurde 2 Tage nach dem Sturm auf das Kapitol, dem Sitz des US-Kongress, durchgeführt. 

Videoaufnahmen zeigen, dass einige Passagiere bereits zu Beginn des Flugs "USA" und "Fight for Trump" (kämpft für Trump) riefen. Eine Twitter-Nutzerin, die die Trump-Anhänger als "Patrioten" bezeichnete, teilte ein Video der rufenden Passagiere. 

In einem anderen Video, das eine konservative Journalistin aut Twitter teilte, ist die Durchsage des Piloten zu hören. 

Er drohte damit, den Flieger "mitten Kansas zu landen und Leute rauszuwerfen", wenn sie sich nicht benehmen. Laut FlightRadar 24 war das Flugzeug zu diesem Zeitpunkt auf halbem Weg von der Ostküste zur Westküste. 

Airline verteidigt Piloten

Gegenüber Business Insider verteidigte die Airline das Verhalten des Piloten. Einige Passagiere hätte sich zudem nicht an die Maskenpflicht gehalten. Der Pilot habe klar gemacht, wie wichtig es sei, die Anweisungen der Crew zu befolgen. Laut American Airlines sei es während des Flugs zu keinen weiteren Zwischenfällen gekommen. Der Flieger konnte pünktlich in Phoenix landen.

Medienberichten zufolge sollen auch Personen aus Arizona an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein. Wie die BBC berichtet, stammte der Mann, der mit auffälligem Kopfschmuck das Kapitol stürmte, aus Phoenix. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!