© APA/AFP/MANDEL NGAN

Digital Life

Wie Trump-Anhänger auf YouTube Profit schlagen können

Viele Trump-Anhänger dürften mit der Verbreitung von Lügen und Verschwörungstheorien auf YouTube Geld verdienen, wie Nandini Jammi auf Twitter aufmerksam macht. Sie betreibt Check My Ads, eine Agentur, die dabei hilft, Marken zu schützen. 

In ihrem Posting adressiert sie dezidiert Elijah Schaffer, ein als rechts eingestufter Fernsehreporter beim konservativen BlazeTV. Am Mittwoch hatte Schaffer ein Foto auf Twitter gepostet, das in Nancy Pelosis Büro gemacht wurde. In seinem Tweet bezeichnete er die Randalierer als „Revolutionäre“. Der Tweet wurde kurz darauf wieder gelöscht. 

Schaffer behauptet, er sei nicht direkt Teil der Gruppe, die das Kapitol gestürmt hat – er habe die Ereignisse lediglich als Reporter behandelt.

Lügen und Hass

Sein persönlicher YouTube-Channel zählt um die 350.000 Follower, BlazeTV hingegen hat über 1,3 Millionen. Laut Mashable teile er regelmäßig pro-Trump-Verschwörungstheorien und stellt die US-Wahl 2020 in Frage.

Inzwischen haben einige Marken ihre Inhalte auf Schaffers Channel eingestellt – eine davon ist die Meditations-App Calm. Sie betont, kein Sponsor Schaffer zu sein - YouTube habe ihre Werbung auf dessen Video platziert. Die wurde vom Social-Media-Portal inzwischen gelöscht. Generell scheint YouTube Schaffer Channel demonetisiert zu haben, wie Mashable schreibt. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!