Digital Life
06.11.2018

Video: Russischer Kampfjet bedrängt US-Aufklärungsflugzeug

Eine SU-27 ist extrem nahe an eine Propellermaschine herangeflogen und hat dann den Nachbrenner gezündet.

Die US Navy hat ein Video veröffentlicht, dass einen Zwischenfall mit einem russischen Kampfjet zeigt. Das Ganze ereignete sich im internationalen Luftraum über dem Schwarzen Meer.

Das Video ist mit der Wärmebildkamera der EP-3 entstanden, ein Propeller-Aufklärungsflugzeug der US Navy. Die russische SU-27 fliegt extrem nahe an die EP-3 heran und zündet dann den Nachbrenner. Die ausgelösten Turbolenzen rüttelten die Besatzung der EP-3 durch, zu Schäden oder Verletzten kam es jedoch nicht.

Die US Navy bezeichnet das das Vorgehen des russischen Piloten als verantwortungslos und unsicher. Es hätte die Piloten und Crew des Aufklärungsflugzeugs gefährdet. Rechtlich gesehen hätten sich beide Maschinen an internationales Recht gehalten. Allerdings hätte die Aktion gegen eine internationale Vereinbarung verstoßen, die 1972 für die Vermeidung von Unfällen auf und über dem Meer (INCSEA) geschlossen wurde.

Laut einem Sprecher des Pentagons sei die SU-27 aus dem Nichts gekommen und habe keinen Funkkontakt aufgenommen. Es ist durchaus denkbar, dass der russische Pilot sich nur einen Scherz erlauben wollte und nicht auf Anordnung seiner Vorgesetzten gehandelt hat.