Digital Life
05.11.2018

Video: Tesla-Fahrer trickst Park-Sheriffs aus

Ein Tesla-Fahrer lässt sein Fahrzeug per Fernsteuerung selbständig umparken, um den Parkgebühren entgehen zu können.

Was tun wenn das Auto in einer Kurzparkzone steht, man aber nicht aus dem Büro kommt, um es rechtzeitig umzuparken? Ein Tesla-Fahrer zeigt in einem kurzen Video, wie er sein Auto selbständig hat umparken lassen.

Elon Musk hat den Tweet des Tesla-Fahrers mit "cool haha" kommentiert. Weiters erklärt er, dass hier das Fahrzeug mittels Autopark/Summon autonom umgeparkt wurde. Gleichzeitig hat er eine aktualisierte und intelligentere Summon-Version für kommendes Jahr angekündigt.

Demnach sollen Tesla-Autos künftig selbständig über einen Parkplatz fahren können. Sobald das Fahrzeug eine freie Lücke erkennt, kann es sich dort selbst einparken. Das Auto soll dabei in der Lage sein, die Parkregeln zu lesen und zu interpretieren und gegebenenfalls weiter nach einer freien Lücke suchen.

Der Tweet, in dem der Tesla-Fahrer sein Fahrzeug per Fernbedienung umparkt, hat auch für Kritik gesorgt. Eine Userin antwortete dem Tesla-Fahrer: "Kann sich einen Tesla leisten, bezahlt aber nicht fürs Parken ... so reich, wie ich es mir vorstelle."