Digital Life
09.06.2018

Autopilot: Video zeigt scheinbar schlafenden Tesla-Mitarbeiter am Steuer

Tesla weist zwar darauf hin, im Autopilot-Modus den Verkehr im Auge zu behalten. Ein Video zeigt, dass sich Mitarbeiter der Firma nicht daran halten dürften.

Für den Elektroautohersteller Tesla, der zuletzt immer wieder wegen Unfällen mit aktivierten Autopilot-System ins Gerede kam, ist das Video vermutlich peinlich. Der von einem YouTube-Nutzer aufgenommene kurze Clip zeigt einen Tesla-Mitarbeiter, der mit aktiviertem Autopiloten, hinter dem Steuer eingeschlafen zu sein scheint.

Auf YouTube, wo der kurze Clip bislang mehr als 45.000 Mal angesehen wurde, wird darüber spekuliert, dass der Fahrer nicht eingeschlafen sei, sondern möglicherweise gesundheitliche Probleme gehabt haben könnte. Tesla sagte gegenüber dem CNet-Blog Road Show, dass dem Vorfall nachgegangen werde.

Tesla hat in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, die Hände auch im Autopilot-Modus am Lenkrad zu lassen und den Verkehr im Auge zu behalten. Der Autopilot könne nicht alle  Unfälle verhindern. Üblicherweise werden Fahrer, die den Modus aktiviert haben, auch mit Warnsignalen auf gefährliche Situationen aufmerksam gemacht.

Zahlreiche Unfälle

Berichte über Unfälle von Tesla-Wägen, bei denen die Fahrer dem Autopilot-System des Herstellers offenbar allzu sehr vertrauen, gab es zuletzt einige. Mindestens drei Mal fuhren die Wägen allein heuer dabei in parkende oder am Fahrbahnrand stehende Autos. Bei einem Unfall auf einer kalifornischen Autobahn im März, bei dem ebenfalls der Autopilot aktiviert war, kam ein Tesla-Fahrer ums Leben.