Digital Life
03/06/2019

Vienna Cyber Security Week: Kritische Infrastruktur im Fokus

Die Vienna Cyber Security Week bringt kommende Woche internationale Experten aus dem Cybersicherheitssektor nach Wien.

In der Wirtschaftskammer Österreich (Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien)  werden vom 11. Bis zum 15. März aktuelle Themen und Herausforderungen rund um digitale kritische Infrastrukturen erörtert. Der Energiesektor wird dabei ebenso Thema sein, wie die Sicherheit in der Smart City, Cyberkrimnialität, Cyberterrorismus und zukünftige Herausforderungen an die Sicherheit.

Technologieausstellung

Im Rahmen der Konferenz findet heuer erstmals auch eine Technologieausstellung statt. Am 13. und 14. März werden sich österreichische Unternehmen aus Wirtschaft, Industrie und Forschung einem internationalen Publikum präsentieren.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich. Das detaillierte Programm findet sich auf der Webseite der Vienna Cyber Security Conference.

Organisiert wird die Konferenz, die im vergangenen Jahr mehr als 550 Teilnehmer aus 41 Ländern zählte, vom AIT Austrian Institute of Technology, der Energypact Foundation und der Wirtschaftskammer Österreich. Zu den Partnern zählen die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSCE), die Internationale Fernmeldeunion (ITU) sowie die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC).