Bei der futurezone-Redaktion hat sich how-old.net gleich um ein paar Jahrzehnte verschätzt

© futurezone.at/how-old.net

Digital Life
05/03/2015

Website schätzt das Alter von Personen anhand von Fotos

Microsoft-Forscher wollen mit How-Old.net demonstrieren, wie gut die Gesichtserkennungs-Software des Cloud-Dienstes Azure funktioniert.

Auf Microsofts Entwicklermesse Build, die diese Woche in San Francisco stattgefunden hat, wurde www.how-old.net vorgestellt. Die Website dient als Demo um zu zeigen, wie gut die Gesichtserkennungs-Software von Microsofts Cloud-Service Azure funktioniert.

Die Website erkennt Gesichter und schätzt das Alter der abgebildeten Personen – mal mehr und mal weniger genau. Man kann aus Demobildern auswählen oder ein eigenes Bild hochladen.

Mehrere Online-Medien verweisen auf die Nutzungsbedingungen der Website, die den allgemeinen Bedingungen von Azure entsprechen. Demnach könnte Microsoft hochgeladene Fotos speichern und zu Werbezwecken verwenden. Die Entwickler der Website haben sich zu der Thematik geäußert und versprechen, dass die Fotos nur genutzt werden um Alter und Geschlecht zu erraten. Die Fotos werden nach dem Raten aus dem Speicher gelöscht.