© ZDF/Sascha Baumann

Social Media

Wetten dass-Finale löste viele Reaktionen auf Twitter aus

Vor dem TV sitzen und das Geschehen am Fernsehbildschirm live via Twitter kommentieren - diese Praxis ist spätestens seit dem letzten Songcontest ein weit verbreitetes Phänomen. Auch die letzte "Wetten, dass..?"-Folge verbrachten tausende Österreicher und Deutsche vor ihrem TV-Gerät und schrieben unter dem Hashtag #wettendass auf Twitter über das Geschehen am Bildschirm. Auch viele Prominente kommentierten noch einmal die letzte Folge auf Twitter.

Einige Beispiele aus Deutschland:

Matthias Schweighöfer (Schauspieler): „Auch wenn es jetzt alle wahnsinnig schick finden, Wetten, dass..? zu bashen. ich werde die Sendung vermissen! Es war immer schön bei Euch! Danke an Markus Lanz und das ganze Team! Kommt bald wieder! Eine Institution verschwindet. Schade!“

Claus Kleber (Moderator): „MARKUS HALT DURCH! #wettendass noch 19 min länger überziehen und wir machen Geschichte. EIN #heutejournal an ZWEI Tagen! YES, WE CAN!“

Jan Böhmermann (Komiker): „HoFüWeDa. Hooligans für “Wetten, dass.?„.“

Christian Ulmen (Entertainer): „Der Schülersprecher hat sein Referat beendet. Zeit zu gehen. Goddogott... Wie toll Endlichkeit sein kann!“

Frank Buschmann (Sportmoderator): „Oooooops, ich habe #wettendass verpasst.... Bin damit groß geworden. Komisch, dass das nicht mehr kommt. Mach es gut Showtanker!“

Markus Söder (CSU-Politiker): „Nostalgie: das letzte Mal @wettendass .. Hab die Sendung damals erstmals nach #Nürnberg geholt.“

Reaktionen aus Österreich:

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare