Digital Life
28.10.2013

.wien und .berlin sind erste Städte-Domains

Am Montag wurden mit der ICANN die Verträge für die Domains .wien und .berlin unterschrieben. Erste Webadressen mit .wien sollen im März online gehen.

Im Rahmen der Konferenz newdomains2013 in München haben Nikolaus Futter, Geschäftsführer von punkt.wien und Dirk Krischenowski von dot.berlin, Verträge mit der ICANN unterschrieben. Diese sichern die Top Level Domains .wien und .berlin. Es sind die erste Städte-Domains, die online gehen werden.

Nach der Vertragsunterzeichnung prüft die ICANN nun die Infrastruktur hinter den neuen Domains. Beide nutzen nic.at, die auch die Verwaltung für die .at Domains inne hat. punkt.wien rechnet damit, dass erste Webadressen mit der Endung .wien im März 2014 online gehen werden. Die Registrierungsgebühr soll 18 Euro kosten und die Jahresgebühren ähnlich hoch sein wie für.at, .de oder .com.

.berlin soll laut dot.berlin bereits Ende des Jahres starten, in der ersten Phase dürfen Inhaber von Marken- und Kennzeichenrechten Domains registrieren. Die Registrierung kostet 20 Euro, die Jahresgebühren sollen zwischen 29 und 49 Euro betragen.