Digital Life
14.08.2017

Wiener wird mit Kaufanfragen für Instagram-Name überhäuft

Der Wiener Fotograf Nico Kaiser sammelt auf einem Tumblr die kuriosesten Kaufanfragen für seinen Nutzernamen @nico.

Die Foto-Plattform Instagram zählt mittlerweile mehr als 700 Millionen Nutzer. Da verwundert es kaum, dass Nutzernamen mittlerweile rar und in einigen Fällen besonders begehrt sind. Der Wiener Softwareentwickler und Hobby-Fotograf Nico Kaiser kennt dieses Problem. Er ist bereits seit 2012 auf Instagram registriert und sicherte sich dort den Nutzernamen @nico.

Dieser ist besonders gefragt: Jede Woche verzeichnet er zwischen fünf und 20 Anfragen von anderen Instagram-Nutzern, die den begehrten Nicknamen gerne hätten. Mittlerweile hat er dermaßen viele skurrile Anfragen erhalten, dass er diese per Screenshots auf einem Tumblr namens „Can I have your Instagram name?“ sammelt.

Freche Antworten

Der Großteil der Anfragen kommt offenbar von Teenagern, die zeitweise hohe Summen versprechen und bei Ablehnung gerne ausfallend werden. Ein Nutzer bot sogar ein Chicken Nugget, wenn Kaiser seinen Nutzernamen abtreten würde. Der 36-Jährige wird diesen jedoch nicht verkaufen, wie er auch in seinem Instagram-Profil und auf dem Tumblr verdeutlicht.

Das liegt jedoch nicht daran, dass es keine lukrativen Angebote gäbe, es ist einfach nicht erlaubt. Instagrams Geschäftsbedingungen verbieten einen Verkauf von Nutzernamen.