Digital Life
02.12.2011

YouTube startet mit radikalem Redesign

In der Nacht auf Freitag hat Google seinem Videoportal YouTube ein umfangreiches Neudesign spendiert. Neben einer Reihe von sozialen Funktionen, setzt YouTube nun stärker auf Videokanäle und Personalisierung. Anstelle einzelne Videos zu suchen, sollen User animiert werden, verschiedene Kanäle zu abonnieren. Google+ und Facebook sind ebenfalls stark eingebunden.

Das Redesign ist umfangreich ausgefallen und erinnert mit viel Schwarzanteil an den Google+-Auftritt. Der Content ist dreispaltig gegliedert, die linke Spalte ist für das Hinzufügen von Channels und gerade populärem Content reserviert. Prominent werden auch Videos angezeigt, die von Freunden auf Google+, Facebook oder Twitter gepostet wurden. Das ist ein praktisches Feature, wenn man auf einen Blick allen Videocontent sehen will, der von Freunden auf sozialen Plattformen veröffentlicht wurde.

In der mittleren Spalte werden die den Channels zugeordneten Videos aufgelistet. Die rechte Spalte ist für empfohlene Videos reserviert, die per se nichts mit einander zu tun haben. Wie Google vor US-Journalisten bekanntgab, wolle man mit dem Redesign User zu einer längeren Verweildauer auf YouTube bewegen. Der aktuelle Wert von 15 Minuten soll auf 30 bis 60 Minuten gesteigert werden. Als Vorbild diente den YouTube-Verantwortlichen das Seherverhalten bei traditionellem TV. User, die sich mit ihrer Google-Adresse einloggen, können das Portal umfassend für sich personalisieren.