© Screenshot futurezoen

Rundumblick
03/14/2015

YouTube unterstützt 360-Grad-Videos

Bei Googles Online-Videodienst können nun auch 360-Grad Videos hochgeladen und angesehen werden.

Auf YouTube können nun auch 360-Grad-Videos hochgeladen werden, das teilte das Unternehmen in seinem Creators Blog mit. Genutzt werden können die Videos vorerst nur in der YouTube App für Android. Wo über das Schütteln des Smartphones oder Tablets durch das Video navigiert werden kann. Eine angepasste App für iOS soll demnächst folgen. Am Desktop können die Rundum-Videos derzeit nur im Google Browser Chrome genutzt werden, die Steuerung erfolgt dabei mit Maus und Tastatur.

360-Grad-Videos eignen sich besonders für Virtual-Reality-Sehbehelfe, wie der Oculus oder Googles Smartphone Stereoskop Cardboard. Auf diesen Geräten genügt es bereits den Kopf zu bewegen, um den Blick im Video schweifen zu lassen.

Bei den Panormavideos arbeitet YouTube mit Kameraherstellern zusammen. Derzeit werden unter anderem die Geräte Bublcam, die 360cam von Giroptic, Kodaks SP360 und die Rico Theta unterstützt. Die Videos müssen vor dem Upload auch mit korrekten Metadaten versehen werden. Dazu steht auf Github ein Script bereit. Künftig soll dieser Prozess automatisiert möglich sein, kündigte YouTube in dem Blog-Eintrag an.