Digital Life
18.11.2018

YouTube zeigt kostenfreie Spielfilme mit Werbeunterbrechungen

„Terminator“, „Rocky“ und mehr: Der Online-Videodienst hat damit begonnen, werbefinanzierte Spielfilme auf seiner Seite auszuspielen, vorerst nur in den USA.

YouTube hat laut dem Branchendienst AdAge in den USA damit begonnen, werbefinanzierte, kostenfreie Spielfilme anzubieten. Derzeit befinden sich laut AdAge rund 100 solche Titel auf der Plattform, darunter Blockbuster wie „Terminator“ oder „Rocky“. Das Angebot soll laut YouTube-Produktmanager Rohit Dhawan künftig ausgebaut werden.

Möglich sei auch, dass Firmen als Sponsor für exklusive Screenings auftreten oder beim Kinostart von Fortsetzungen vorangegangene Teile solcher Serien auf YouTube zu sehen sein. Über die Verträge mit Filmstudios und die Aufteilung der Werbeerlöse gab der YouTube-Manager keine Auskunft.

In den USA haben neben YouTube auch andere Anbieter, etwa Roku oder der WalMart-Streamingdienst Vudu begonnen, werbefinanzierte Spielfilme auf Abruf bereitzustellen.