© YouTube/Screenshot

Digital Life
09/28/2019

YouTuber findet verlorenes iPhone beim Tauchen und gibt es zurück

Das iPhone hat noch funktioniert, obwohl es mehr als ein Jahr am Boden eines Flußes lag.

YouTuber Michael Bennett hat einen Channel namens „Nugget Noggin“. Dort zeigt er Videos von sich, wie er in Flüssen nach verlorenen Gegenständen taucht. Neben Laptops fand er auch schon GoPros. Aber etwas wirklich Erstaunliches ist ihm kürzlich passiert, das er auf YouTube festgehalten hat.

 

Telefonierte mit Besitzerin

Er fand am Boden des Edisto River in South Carolina (USA) ein iPhone in einer wasserdichten Schutzhülle. Zuerst hielt er es für einen Garagenschlüssel, erst als er die Hülle gesehen hatte, sah er, was drin war. Zu Hause machte er die Hülle vorsichtig auf und rief die Besitzerin an, die sich mit ihm sogar den Nachnamen teilte. Diese gab an, das iPhone im Juni 2018 verloren zu haben und nicht mehr daran geglaubt zu haben, dass es je wieder auftauche. Das Smartphone lag mehr als ein Jahr im Fluß.

Die Frau freute sich besonders, weil sich auf dem Handy nicht nur die Fotos befanden, die sie an dem Tag gemacht hatte, sondern auch Aufnahmen von Gesprächen mit ihrem Vater kurz bevor er gestorben war.