Ms Yeah kocht Popcorn in der Getränkedose

© Weibo

Produkte
09/20/2019

Tödlicher Unfall: Teenager machten YouTube-Kochvideo nach

Die YouTuberin Ms Yeah hat Schadensersatz an die Familie der 14-jährigen Verstorbenen gezahlt.

Die chinesische YouTuberin Ms Yeah hat über 7 Millionen Abonnenten. Sie ist bekannt dafür, mit Büro- und Alltagsgegenständen Speisen zuzubereiten. Als zwei Mädchen eines ihrer Rezepte nachkochten, kam es zu einem tödlichen Unfall, berichtet BBC.

Beide erlitten schwere Verbrennung. Die 14-jährige Zhezhe erlitt Verbrennungen an 96 Prozent ihres Körpers und starb nach zwei Wochen im Krankenhaus. Die 12-jährige Xiaoyu hat überlebt, benötigt laut ihrer Familie aber plastische Chirurgie.

Popcorn aus der Getränkedose

Im dem Video, das die zwei Mädchen nachgeahmt hatten, machte Ms Yeah Popcorn in einer Getränkedose. Dazu gab sie die Maiskörner in die leere Dose, zusammen mit etwas Butter. Dann stellte die die Dose auf ein Gestell und schob eine Alkohollampe darunter, um das Ganze zu erhitzen. Das Video wurde mittlerweile gelöscht.

Die zwei Mädchen hatten keine Alkohollampe. Stattdessen füllten sie Alkohol in eine zweite Getränkedose. Beim Entzünden explodierte die Dose. Die Stichflamme entzündete einen 1kg-Kanister mit Industriealkohol, aus dem die Teenager zuvor den Alkohol in die Dose geleert hatten.

Unsichere Methode

Ms Yeah schreibt auf Weibo, dass ihre im Video gezeigte Methode viel sicherer gewesen sei, als die der Mädchen. Außerdem enthalte jedes ihrer Videos Warnhinweise, diese nicht nachzumachen. Ihre Videos seien nicht als Anleitung gedacht.

Vertreter von Ms Yeah haben sich mit den Familien der Opfer getroffen. Die Familie der verstorbenen Zhezhe erhält eine unbekannte Summe. Für die 12-jährige Xiaoyu wird Ms Yeah die Krankenhaus-Rechnungen übernehmen. Ob darüber hinaus Schmerzensgeld gezahlt wird, ist nicht bekannt.