Zur mobilen Ansicht wechseln »

Deutschland Gamescom: Wahldebatte mit YouTubern.

Foto: KOELNMESSE
Knapp vier Wochen vor der deutschen Bundestagswahl findet auf der Gamescom eine große Wahldebatte statt. Diese wird von mehreren bekannten YouTubern moderiert.

Der Bundestagswahlkampf macht auch vor der Spielemesse Gamescom nicht Halt. Am 23. August stellen sich in der sogenannten „Wahlkampf-Arena“ die Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer der deutschen Parteien der Diskussion. Dort sollen die Parteivertreter „Stellung zu Games und aktuellen politischen Themen“ beziehen und „dafür werben, am 24. September wählen zu gehen.“ Die Gamescom ist mit mehr als 345.000 Besuchern eine der wichtigsten Spielemessen der Welt.

Nur auf Gamescom Congress

Die Wahlkampf-Arena soll am Mittwoch um 10:30 Uhr beginnen, bleibt allerdings Besuchern des kostenpflichtigen Gamescom Congress vorbehalten. Auf dieser Fachkonferenz diskutieren Vertreter der Games-Branche zu aktuellen Themen. Die Diskussion wird allerdings auch per Live-Stream übertragen, Fragen können über Social Media gestellt werden. Die Moderation übernehmen mehrere prominente YouTuber, unter anderem Florian Mundt (LeFloid), Peter Smits (PietSmiets) und Daniel Budimann (Rocket Beans TV).  Als Diskussionsteilnehmer wurden bislang Peter Tauber (CDU), Hubertus Heil (SPD), Matthias Höhn (Die Linke), Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen) und Marco Buschmann (FDP) bestätigt.

Wahlkampf auf YouTube

Florian Mundt alias „LeFloid“ kennt sich bereits mit politischen Interviews aus. Der 29-Jährige sorgte bereits 2015 für Aufsehen, als er ein Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel führte. Das Format nach US-Vorbild wurde allerdings vor allem innerhalb der Medienbranche heftig kritisiert, da Mundt zu wenig kritisch nachfragte. LeFloid ist mit mehr als 3,1 Millionen Abonnenten einer der erfolgreichsten deutschsprachigen YouTuber und bereitet auf seinem Hauptkanal aktuelle Nachrichten unterhaltsam auf.

(futurezone) Erstellt am 18.07.2017, 11:54

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?