© Valve

Games

Gaming-Plattform Steam bringt Virtual-Reality-Brille

Schon länger zirkulieren Gerüchte, wonach Valve, die Firma hinter dem Game-Store Steam, ein eigenes Headset für Virtual Reality auf den Markt bringen will. Am Freitagabend bestätigte die Gaming-Plattform, dass es im Mai 2019 soweit sein soll. Mit einem Teaser-Bild und einer eigenen Landing Page auf der Webseite wurde das Headset nun angekündigt.

Valve Index mit 135 statt 110 Grad

Viele Informationen gibt es auch weiterhin nicht, zumindest der Name dürfte aber feststehen: Valve Index. Während Valve in der Vergangenheit mit HTC zusammengearbeitet hat, um die VR-Brille Vive im Markt zu promoten, scheint die aktuelle Entwicklung unter der eigenen Marke veröffentlicht zu werden. Erwartet wird, dass das Blickfeld mit 135 Grad umfassender wird - existierende Headsets wie Oculus Rift, aber auch HTC Vive bieten aktuell 110 Grad Sichtwinkel an.

Auch wenn die Informationen noch spärlich sind und auch noch keine neuen VR-Spiele für Steam angekündigt wurden, dürfte es ein spannender Frühling für VR-Fans werden. Denn neben der Valve-Brille werden auch zwei neue Oculus-Headsets, das Oculus Quest und das Oculus Rift S erwartet. Oculus Quest ist für mobile Gaming gedacht, Oculus Rift für den PC.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!