Zur mobilen Ansicht wechseln »

ROMs Hack: Heruntergeladene Games auf dem Mini SNES spielen.

Der Nintendo Mini SNES ist offiziell Ende September erschienen
Der Nintendo Mini SNES ist offiziell Ende September erschienen - Foto: Nintendo
Mit einem Software-Hack können auf Nintendos Mini Super Nintendo weit mehr als nur die 21 vorinstallierten Games gespielt werden.

Da der Nintendo Mini SNES dieselbe Hardware nutzt wie der zuvor erschienene Mini NES, hatten es Hacker nicht besonders schwer. Nur eine Woche nach dem Start liefern sie die passende Software, um den Mini SNES zu knacken.

Da der Mini SNES bereits einen USB-Anschluss hat, der offiziell nur für die Stromversorgung gedacht ist, sind keine aufwändigen Hardware-Modifikationen nötig. Im Forum von NeoGAF wird erklärt, wie der Hack funktioniert und wo man das dafür benötigte PC-Programm herunterladen kann.

ROMs

Nach dem simplen Hack können Super-Nintendo-ROMs auf den Mini SNES genutzt werden. Die User müssen sich klar sein, dass durch das Herunterladen von Games in ROM-Form möglicherweise Urheberrechte verletzt werden. Außerdem erlischt durch das Modifizieren der Mini-SNES-Software die Herstellergarantie. Läuft beim Software-Hack etwas schief, wird man womöglich kein kostenloses Ersatzgerät bekommen.

Im Forum befindet sich auch ein Link zu einer Google-Tabelle mit ROMs, die zeigt welche funktionieren und welche Probleme machen. Generell wird empfohlen NTSC-ROMs zu verwenden, da PAL-ROMs anscheinend öfters Probleme machen. Da der Mini SNES einen internen Speicher von 512 MB hat, lassen sich mit dem Hack eine ganze Menge Games installieren. Werksseitig sind nur 21 Spiele installiert.

(futurezone) Erstellt am 09.10.2017, 15:36

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?