Games
19.10.2017

Mann verkaufte unveröffentlichte Spiele aus Sony-Fabrik

Obwohl "Call of Duty WWII" noch gar nicht erschienen ist, war es Anfang Oktober bereits auf eBay zu finden. Ein US-Amerikaner hatte mehrere Kopien aus einer Fabrik gestohlen.

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Indiana wurde verhaftet, weil er unerlaubt Kopien von unveröffentlichten PlayStation-Spielen gestohlen und auf eBay verkauft haben soll. Darunter soll sich auch „ Call of Duty WWII“ befunden haben, das offiziell erst am 3. November erscheint. Auch gestohlene Kopien von „Madden 18“ wurden offenbar für knapp 45 US-Dollar auf eBay angeboten.

Als Schwerverbrechen eingestuft

Die Kopien wurden offenbar aus der Fabrik von Sony DADC gestohlen, das CDs, DVDs und Blu-Rays produziert. Unklar ist, wie er Zugang zur Fabrik erlangen konnte, da er dort nicht tätig war. Er wurde offenbar bei einer Verkehrskontrolle nahe der Fabrik festgenommen. Dem Mann wird nun neben Diebstahl auch „Verletzung von geistigem Eigentum“ vorgeworfen. Der Staatsanwalt begründet dies mit der Tatsache, dass es sich bei unveröffentlichten Spielen um Betriebsgeheimnisse handle. Das Gericht stuft beide Delikte als „schweres Verbrechen“ ein.