© Screenshot

Riesenspiel

Mastermind-Spiel auf schwedischer Hausfassade

Play the House soll zeigen, dass es relativ einfach ist, eine Hausfassade zu einer interaktiven Fläche umzugestalten. Das Kunstprojekt wurde vom Klangkünstler Hakan Lidbo gemeinsam mit Technik-Studenten ins Leben gerufen. Die Spielfelder bilden die Fenster des Gebäudes. Sie werden mittels Philips Hue LED-Birnen in verschiedene Farben getaucht. Auf dem Haus spielen kann man über die Homepage von Play the House, und zwar jeden Abend von 18:00 bis 6:00 Uhr.

"Wenn ein Brettspiel auf diese Größe aufgeblasen wird und du realisierst, wie einfach das ist, fragst du dich, warum nicht Architekten in der ganzen Welt überlegen sollten, ihre Häuser mehr wie Spiele zu gestalten", meint Hakan Lidbo gegenüber CNet. "Das ist nicht das erste Mal, dass Gebäude Animationen aus Licht erhalten, aber diese Installationen sind normalerweise sehr teuer und kompliziert. Play the House dagegen ist in wenigen Stunden aufgebaut und noch schneller abgebaut."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare