Zur mobilen Ansicht wechseln »

Konsole Microsoft startet mit Verkauf von Xbox One X.

Microsoft Xbox One X
Microsoft Xbox One X - Foto: Microsoft
Der Technologiekonzern hat auf der Gamescom in Köln bekannt gegeben, dass die neue Microsoft-Konsole ab sofort vorbestellbar ist.

Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland und Österreich vorbestellen. Offiziell soll die Spielekonsole ab dem 7. November in den Handel kommen. Kostenpunkt 499,99 Euro.

Die ersten Kunden würden eine limitierte spezielle Edition namens „Project Scorpio“ erhalten, sagte Microsoft-Manager Mike Nichols. Der Softwarekonzern tritt mit dem neuen Modell gegen den Rivalen Sony an, der mit mehr als 60 Millionen verkauften Playstation 4 mit Abstand Marktführer ist. Präsentiert wurde die Xbox One X erstmals auf der E3 in den USA.

Mehr Power

In Sachen Grafik-Power kann die Xbox One X sechs Teraflops aufweisen, während Sonys Playstation 4 Pro auf 4,2 Teraflops kommt, schreibt The Verge. Der Vorgängerkonsole kommt gerade mal auf 1,3 Teraflops.

Weitere Eckdaten sind ein Acht-Kern-AMD-Prozessor, der mit 2,3 GHz arbeitet, HDR10-Support und zwölf GB RAM sowie 1 TB interner Speicher und 8 GB Flash-Speicher. Die Xbox One X wird zudem nativ 4K darstellen können.

 

Microsoft habe zugesichert, mehr als hundert Xbox-One-Titel für neue Konsole zu optimieren. Für Xbox-User, die ein solches Game bereits besitzen, sollen diese Upgrades kostenlose sein. Erste Titel für die Xbox One X werden laut Microsoft unter anderem Crackdown 3, Forza 7, Super Lucky’s Tale und Sea of Thieves sein.

(futurezone/dpa) Erstellt am 21.08.2017, 07:40

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?