© 1181 North Hillcrest

Notch

Minecraft-Schöpfer kauft Villa für 70 Millionen Dollar

Markus "Notch" Persson, einer der Gründer des Minecraft-Studios Mojang, hat eine Villa in Los Angeles für 70 Millionen US-Dollar gekauft. Das Anwesen verfügt über 15 Badezimmer, begehbare Schränke von der Größe einer kleinen Wohnung, ein eigenes Kino, einen "Süßigkeiten-Raum" mit M&M-Spendern, mehrere Vodka- und Tequila-Bars sowie einen Schauraum für die private Auto-Sammlung. Der Pool ist über eine 16 Meter breite Glastür, die per Mechanismus geöffnet wird, zugänglich.

An der Villa waren Berichten zufolge auch Musiker Beyonce und Jay-Z interessiert, der Schwede machte aber letztendlich das Rennen. Der Preis sorgte zudem für einen Rekord: Die Villa erzielte den bislang höchsten Preis für ein Anwesen in Beverly Hills. Durch den Verkauf von Mojang an Microsoft für 2,5 Milliarden US-Dollar stiegen die drei Gründer in den Kreis der Milliardäre auf. Notch soll über ein Vermögen von 1,5 bis zwei Milliarden US-Dollar verfügen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!