© AP

Videospiel
03/29/2016

Neues Call of Duty soll im Weltraum spielen

Der Schauplatz von "Call of Duty" könnte schon bald in den Weltraum verlagert werden. Der neueste Ableger soll Weltraum-Schlachten statt herkömmlicher Gefechte bieten.

Der neueste Ableger der "Call of Duty" soll im Weltraum spielen. Das berichtet Eurogamer. Demnach habe man sich nach den Abstechern in eine nahe Zukunft nun dafür entschieden, in eine "weit entfernte Zukunft" mitsamt Weltraum-Schlachten und Science-Fiction-Setting vorzustoßen. Eurogamer beruft sich dabei auf den bekannten Branchen-Insider Shinobi, will aber ähnliches auch von anderen Quellen erfahren haben.

Der neue Titel könnte bereits im November für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen und würde damit in direkte Konkurrenz mit EAs Battlefield 5 und Titanfall 2 treten - beide Titel wurden aber bislang noch nicht offiziell angekündigt. Zuletzt gab es Gerüchte um ein neues "Call of Duty", das den Titel "Bloodlines" tragen soll. Weitere Details waren aber bislang nicht bekannt, daher könnte es sich dabei um das neue Weltraum-"Call of Duty" handeln. Der bislang letzte Ableger der Serie war "Call of Duty: Black Ops 3", das vergangenen November erschien.