Games
24.07.2018

Nintendo klagt Retro-ROM-Webseiten auf 100 Millionen Dollar

Der japanische Konzern geht nun rigoros gegen Dienste vor, bei denen man alte Spiele kostenlos spielen kann.

Bislang ist Nintendo gegen Webseiten, die ROMs von alten Konsolenspielen anbieten, in der Regel mit Unterlassungserklärungen vorgegangen. Nun schaltet das Spieleunternehmen aber einen Gang höher, wie TorrentFreak berichtet. Demnach wurden gegen die Webseiten LoveROMS.com und LoveRETRO.co Klagen eingereicht, in denen Nintendo Millionenansprüche geltend macht. Auf den beiden Webseiten konnte man Spiele dank In-Browser-Emulatoren direkt ausführen.

Pro Spiel will der Konzern demnach 150.000 Dollar Schadensersatz, pro Markenschutzverletzung sogar 2 Millionen Dollar. Mit 140 Spieletiteln und 40 Trademarks, die auf einer Seite demnach verletzt wurden, beläuft sich die theoretische Schadenssumme auf 100 Millionen Dollar. Sowohl LoveRETRO als auch LoveROMS haben mittlerweile den Betrieb eingestellt und sich von ihren Besuchern verabschiedet.  

Nintendo erklärt in der Klage, dass die beiden Webseiten sich durch die geschützte Software bereichert hätten und keine „casual Gamer“ seien. Damit will das Unternehmen vermutlich begründen, warum es gegen diese beiden Webseiten vorgeht, andere jedoch ignoriert.