© Sold Out/Imagineer

Games
03/01/2019

Nintendogs bekommt geistigen Nachfolger auf der Switch

Ab 2019 kann man sich wieder auf einer Nintendo-Spielkonsole um virtuelle Katzen und Hunde kümmern.

Die Haustier-Simulation Nintendogs bekommt einen geistigen Nachfolger. „Little Friends: Dogs & Cats“ vom japanischen Entwickler Imagineer erlaubt es Spielern, Hunde und Katzen großzuziehen und mit ihnen zu spielen. Spielerisch ähnelt es stark der Nintendogs-Reihe, die vor allem auf den Handheld-Spielkonsolen DS und 3DS Erfolge feierte. Mit 23,96 Millionen verkauften Kopien war Nintendogs der zweiterfolgreichste Titel für den Nintendo DS.

In Little Friends bekommt der Spieler insgesamt sechs Hunde- und drei Katzenrassen zur Auswahl, darunter Labrador Retriever, deutscher Schäferhund und französische Bulldogge, die „hunderte verschiedene Persönlichkeitsmerkmale“ aufweisen sollen. Der Spieler begleitet die Tiere vom Welpen- bzw. Kätzchen-Status an, bringt ihnen Tricks bei und kleidet sie ein. Auch das Zuhause kann frei eingerichtet werden, sodass die virtuellen Tiere möglichst viel Beschäftigung bekommen.

Das Spiel kam bereits vergangenen Dezember in Japan auf den Markt, nun bringt es der Publisher Sold Out in einer lokalisierten Version auch nach Europa und Nordamerika. Der Titel soll ab Frühjahr verfügbar sein, einen konkreten Termin nannte man jedoch nicht.