Games
04.03.2015

Nvidia präsentiert 4K-Android-TV-Spielkonsole Shield

Nvidia hat eine Set-Top-Box vorgestellt, die auf Android TV basiert, als Spielkonsole dient und 4K-Videos wiedergeben kann. Auch ein Spiele-Streamingservice wurde präsentiert.

Auf der Game Developers Conference in San Francisco hat Nvidia die laut eigenen Angaben "weltweit erste 4K Android-TV Konsole" vorgestellt. Die Nvidia Shield ist eine klassische Spielkonsole, die ebenso 4K-Videoinhalte bei einer Bildwiederholfrequenz von 60Hz unterstützt und Spiele streamen kann.

Angetrieben wird die Konsole von einem hauseigenen leistungsstarken Tegra X1-Prozessor mit 256 Kernen und drei GB RAM. Der interne Speicherplatz, der mithilfe einer Micro-SD-Karte aufgestockt werden kann, beträgt 16 GB. Daneben befinden sich noch zwei USB 3.0-Ports über die externe Festplatten angeschlossen werden können.

Für Nicht-Gaming-Inhalte kann die Shield per Bluetooth-Fernbedienung gesteuert werden. Die Fernbedienung verfügt, ebenso wie das Nvidia Gamepad, über ein Mikrofon und eine Kopfhörerbuchse. Die Shield wird 199 US-Dollar kosten und gemeinsam mit einem Game-Controller sowie dem neuen Game-Streamingservice namens Nvidia Grid ab Mai verfügbar sein.

Spiele-Streaming Grid

Die Titel werden auf einem Server gerendert und verarbeitet und über das Internet auf die Shield-Konsole gestreamt. Dabei können die Kunden zwischen einem Abo-Modell mit monatlicher Gebühr oder den Kauf einzelne Spiele wählen.