Nvidia Shield soll schon im Mai erhältlich sein.

© NVIDIA

Set-Top-Box
03/04/2015

Nvidia präsentiert 4K-Android-TV-Spielkonsole Shield

Nvidia hat eine Set-Top-Box vorgestellt, die auf Android TV basiert, als Spielkonsole dient und 4K-Videos wiedergeben kann. Auch ein Spiele-Streamingservice wurde präsentiert.

Auf der Game Developers Conference in San Francisco hat Nvidia die laut eigenen Angaben "weltweit erste 4K Android-TV Konsole" vorgestellt. Die Nvidia Shield ist eine klassische Spielkonsole, die ebenso 4K-Videoinhalte bei einer Bildwiederholfrequenz von 60Hz unterstützt und Spiele streamen kann.

Angetrieben wird die Konsole von einem hauseigenen leistungsstarken Tegra X1-Prozessor mit 256 Kernen und drei GB RAM. Der interne Speicherplatz, der mithilfe einer Micro-SD-Karte aufgestockt werden kann, beträgt 16 GB. Daneben befinden sich noch zwei USB 3.0-Ports über die externe Festplatten angeschlossen werden können.

Für Nicht-Gaming-Inhalte kann die Shield per Bluetooth-Fernbedienung gesteuert werden. Die Fernbedienung verfügt, ebenso wie das Nvidia Gamepad, über ein Mikrofon und eine Kopfhörerbuchse. Die Shield wird 199 US-Dollar kosten und gemeinsam mit einem Game-Controller sowie dem neuen Game-Streamingservice namens Nvidia Grid ab Mai verfügbar sein.

Spiele-Streaming Grid

Die Titel werden auf einem Server gerendert und verarbeitet und über das Internet auf die Shield-Konsole gestreamt. Dabei können die Kunden zwischen einem Abo-Modell mit monatlicher Gebühr oder den Kauf einzelne Spiele wählen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.