Games
04.08.2016

Pokemon Go: Olympia-Athlet hat 5000-Dollar-Handyrechnung

Ein japanischer Turner und Goldmedaillenanwärter hat es bei den Olympischen Spielen in Rio mit dem Pokémon-Spielen wohl etwas übertrieben.

Der japanische Turner Kohei Uchimura hat bereits sechs Weltmeistertitel und vier olympische Goldmedaillen gewonnen. Als Trainer aber, spielt er am liebsten Pokémon Go. Als Uchimura für die olympischen Spiele nach Brasilien kam, hat er damit begonnen, Pokémon Go zu spielen, was offenbar schnell zu seiner Leidenschaft wurde.

Denn nach einer ausgiebiger Monsterjagd hat ihn die Realität eingeholt: Eine Handyrechnung in der Höhe von 500.000 japanischen Yen - umgerechnet etwa 4400 Euro - flatterte ihm ins olympische Haus. Uchimura war schwer geschockt, sagten seine Teamkollegen gegenüber Kyodo News.

Irrtümlicherweise glaubte der Turner, sein Flatrate-Tarif gilt auch im Ausland. Sein Mobilfunkanbieter kam ihm entgegen und erließ ihm die hohe Forderung. Schade Kohei Uchimura, dass Pokémon Go (noch) nicht olympisch ist.