Games
03.07.2018

Spanien wird Partnerland der Gamescom 2018

Die Videospiel-Messe kooperiert dieses Jahr mit der spanischen Spiele-Industrie und gibt spanischen Spielen mehr Platz.

Spanien ist 2018 das offizielle Partnerland der Videospiel-Messe Gamescom. Damit darf sich der spanische Videospiel-Markt besonders prominent auf der größten Videospiel-Messe Europas präsentieren, die vom 21. bis 25. August in Köln stattfindet. Erstmals erhält das Partnerland neben einem Stand in der Business Area auch Ausstellungsfläche in der frei zugänglichen Entertainment Area. Insgesamt 16 Unternehmen, darunter zahlreiche Indie-Studios, dürfen sich in Halle 4.1 und 10.1 präsentieren.

Spanien ist der viertgrößte Markt für Videospiele in Europa und will nun auch verstärkt in die Infrastruktur für Entwickler investieren. Laut dem spanischen Außenhandelsinstitut ICEX arbeiten mehr als 5000 Personen in 450 spanischen Videospiel-Unternehmen. 2016 erwirtschaftete man 617 Millionen Euro, bis 2020 soll dieser Wert auf 1,44 Milliarden Euro ansteigen. Zu den bekanntesten Entwicklern zählen die Pyro Studios, die mit der „Commandos“-Reihe bekannt wurden, sowie das Studio MercurySteam, das an der Neuauflage der „Castlevania“-Reihe und „Metroid: Samus Returns“ mitarbeitete.

Vorverkauf läuft noch

Im Vorjahr war Kanada das offizielle Partnerland der Gamescom. Damals besuchten mehr als 350.000 Menschen die Videospiel-Messe. Auch für dieses Jahr wird ein Besucherrekord erwartet, die Tageskarten für den letzten Publikumstag sind bereits ausverkauft. Der Vorverkauf läuft derzeit noch, Karten sind dieses Jahr ausschließlich online erhältlich.