Games 05.02.2018

Valve-Gründer stellt klar: Kein Verkauf an Microsoft

Valve-Gründer stellt klar: Kein Verkauf an Microsoft
© Valve

Der Valve-Co-Gründer schreibt einem User per Mail zurück, dass er nichts über eine Übernahme seiner Firma durch Microsoft wisse.

Seit vergangener Woche gibt es Gerüchte, dass Microsoft die US-Videospielkonzerne Electronic Arts und Valve kaufen könnte. Der US-Konzern Valve, der für „Half Life“, „Team Fortress“ sowie die Spiele-Plattform „Steam“ bekannt wurde, dürfte einen zweistelligen Milliarden-Betrag wert sein.

Ein Fan hat nun, durch die Medienberichte beunruhigt, dem Valve-Co-Gründer Gabe Newell ein Mail geschickt und ihn gefragt, ob an den Übernahmegerüchten des Konzerns durch Microsoft etwas dran sei. Dieser antwortete „nicht das ich wüsste“. Das geht aus einem Screenshot eines Bildes hervor, das auf „Imgur“ hochgeladen worden ist. Der User hatte den Valve-Gründer per Kontakt-Formular angefragt.

Laut Medienberichten sei es zwar verwunderlich, dass Newell die Gerüchte per E-Mail an einen User stoppt und nicht etwa über eine interne Kommunikation an Mitarbeiter oder eine offizielle Pressemitteilung, aber der Screenshots des Kontaktformulars wirke durchaus echt. Es bleibt freilich trotzdem noch fraglich, ob das Imgur-Bild wirklich echt ist.

(futurezone) Erstellt am 05.02.2018