Games
03.12.2016

Video Game Awards: Das sind die Spiele des Jahres

Bei den Game Awards 2016 wurden die besten Spiele des Jahres gekürt. Zudem hat Hideo Kojima seine Auszeichnung nachgereicht bekommen.

Die Video Game Awards gehören zu den größten Veranstaltungen, bei denen die besten Spiele des Jahres ausgezeichnet werden. Der große Gewinner war der Multiplayer-Shooter Overwatch. Inklusive dem Titel Spiel des Jahres wurde es mit drei Awards ausgezeichnet. Der Entwickler Blizzard wurde ebenfalls gekürt.

Bevor bei der Veranstaltung die Sieger bekannt gegeben wurden, bekam noch der Metal-Gear-Schöpfer Hideo Kojima nachträglich einen Award verliehen. Eigentlich sollte er bereits im Vorjahr für Metal Gear Solid 5 geehrt werden. Der Spielepublisher Konami verhinderte jedoch den Auftritt, was in der Gaming-Industrie für viel Empörung sorgte.

Hier sind die Nominierten und Gewinner im Überblick:

Spiel des Jahres

  • Doom
  • Inside
  • Overwatch
  • Titanfall 2
  • Uncharted 4: A Thief's End

Entwickler des Jahres

  • Blizzard
  • DICE
  • ID Software
  • Naughty Dog
  • Respawn

Beste Geschichte

  • Uncharted 4: A Thief's End
  • Firewatch
  • Inside
  • Mafia 3

Bestes VR-Spiel

  • Batman: Arkham VR
  • Eve Valkyrie
  • Job Simulator
  • Rez Infinite
  • Thumper

Beste Art Direction

  • Abzu
  • Firewatch
  • Inside
  • Overwatch
  • Uncharted 4: A Thief's End

Bestes Actionspiel

  • Battlefield 1
  • Doom
  • Gears of War 4
  • Overwatch
  • Titanfall 2

Bestes Action-Adventure

  • Dishonored 2
  • Hitman
  • Hyper Light Drifter
  • Ratchet & Clank
  • Uncharted 4: A Thief's End

Bestes Rollenspiel

  • Dark Souls 3
  • Deus EX: Mankind Divided
  • The Witcher 3: Wild Hunt - Blood and Wine
  • World of Warcraft: Legion
  • Xenoblade Chronicles X

Bestes Fighting Game

  • Killer Instinct Season 3
  • King of Fighters 14
  • Pokken Tournament
  • Street Fighter 5

Bestes Sport-/ Rennspiel

  • FIFA 17
  • Forza Horizon 3
  • MLB The Show 16
  • NBA 2K17
  • PES 2017

Bester Mehrspieler

  • Battlefield 1
  • Gears of War 4
  • Overcooked
  • Overwatch
  • Rainbow Six Siege

Bestes Indie-Spiel

  • Firewatch
  • Hyper Light Drifter
  • Inside
  • Stardew Valley
  • The Witness

Bestes Familienspiel

  • Dragon Quest Builders
  • Lego Star Wars: The Force Awakens
  • Pokémon GO
  • Ratchet & Clank
  • Skylanders: Imaginators

Bestes Mobile-/ Handheld-Spiel

  • Clash Royale
  • Fire Emblem Fates
  • Monster Hunter Generations
  • Pokémon GO
  • Severed

Beste Musik/ bester Sound

  • Battlefield 1
  • Doom
  • Inside
  • Rez Infinite
  • Thumper

Beste Performance

  • Alex Hernandez - Lincoln Clay (Mafia 3)
  • Cissy Jones - Delilah (Firewatch)
  • Emily Rose - Elena (Uncharted 4: A Thief's End)
  • Nolan North - Nathan Drake (Uncharted 4: A Thief's End)
  • Rich Sommer - Henry (Firewatch)
  • Troy Baker - Sam Drake (Uncharted 4: A Thief's End)

Games for Impact Award

  • 1979 Revolution
  • Block' Hood
  • Orwell
  • Sea Hero Quest
  • That Dragon, Cancer

Meist erwartetes Spiel (Fanwahl)

  • God of War
  • Horizon: Zero Dawn
  • Mass Effect Andromeda
  • Red Dead Redemption 2
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Beste Fan-Schöpfung (Fanwahl)

  • Brutal Doom 64
  • Enderal: The Shards of Order

Trending Gamer (Fanwahl)

  • AngryJoeShow
  • Boogie2988
  • Danny O'Dwyer
  • JackSepticEye
  • Lirik

Spiel des Jahres (eSports)

  • Counter-Strike: Global Offensive
  • Dota 2
  • League of Legends
  • Overwatch
  • Street Fighter 5

Spieler des Jahres (eSports)

  • Marcelo "Coldzera" David ( CS: Global Offensive, SK Gaming)
  • Olof "olofmeister" Kajbjer ( CS:GO, Fnatic)
  • Byun-Hyun Woo (Starcraft 2)
  • Lee "Infiltration" Seon-woo (Street Fighter 5, Team Razer)
  • Juan "Hungrybox" Debiedma (Super Smash Bros., Team Liquid)

Team des Jahres (eSports)

  • Wings Gaming
  • SK Gaming
  • Rox Tigers
  • SK Telecom T1
  • Cloud9