© Microsoft/Screenshot

Microsoft
11/16/2014

Windows 7 wird DirectX 12 nicht unterstützen

Die neueste Version von DirectX wird nur für Windows 8 und Windows 10 kommen, der Marktführer bleibt außen vor. Das gab ein AMD-Sprecher bekannt.

Das Betriebssystem Windows 7 wird die kommende Generation von DirectX, DirectX 12, nicht unterstützen. Das gab AMDGaming Scientist“ Richard Huddy im Rahmen einer Präsentation auf der PDXLAN, einer der größten LAN-Partys in den USA, bekannt. Das fünf Jahre alte Betriebssystem dominiert derzeit den Markt mit 52 Prozent Marktanteil und konnte zuletzt sogar Anteile gewinnen.

Die Entscheidung kommt wenig überraschend, denn bereits am 13. Jänner 2015 endet der Mainstream-Support für Windows 7. Darüber hinaus wird das Betriebssystem nur mehr bis 2020 mit Sicherheits-Updates versorgt. Mit DirectX 12 wolle man „Spielkonsolen-Effizienz“ erreichen, sie soll mit Windows 10 im kommenden Jahr ausgeliefert werden. Bis dahin soll es auch bereits erste Spiele mit DirectX 12-Support geben, Nvidias GeForce 900-Reihe unterstützt DirectX 12 bereits.

Bessere Leistung und Akkulaufzeit

Mit DirectX 12 soll vor allem die Effizienz verbessert werden. So wurden auf der SIGGRAPH Tech-Demos gezeigt, bei denen der Energieverbrauch reduziert werden konnte. Zudem ermöglicht die effizientere Nutzung der GPU und das Reduzieren des CPU-Overheads eine bessere Leistung. In der gezeigten Tech-Demo verbesserte sich die Framerate um bis zu 70 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.