Games
13.06.2016

Xbox One S: Microsoft macht Sony mit Kampfpreis Konkurrenz

Wie erwartet hat Microsoft im Rahmen der E3 seine neue schlanke Xbox One angekündigt. Diese soll bereits im August zu einem Kampfpreis erscheinen.

Microsoft hat keine Zeit verschwendet und gleich zu Beginn seines E-3-Events die Xbox One S bestätigt. Der neue Ableger der Xbox One soll 40 Prozent kleiner als das Original sein, dabei aber über die gleiche Hardware verfügen - zumindest zum Teil.

Denn die Spielkonsole ist nun mit zwei statt nur einem Terabyte an internem Speicher ausgestattet. Die Xbox One S soll ab August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 US-Dollar verfügbar sein. Euro-Preise sind vorerst noch nicht bekannt.

Mit diesem Preis greift Microsoft vor allem Sony an, das seine PlayStation 4 derzeit für 349 Euro (UVP) anbietet und in den Verkaufsstatistiken deutlich vor der Xbox One liegt. Die neue Spielkonsole wird, wie bereits aus den Leaks bekannt, HDR bei Spielen sowie die Wiedergabe von 4K-Inhalten beherrschen.

Des weiteren zeigte Microsoft einen überarbeiteten Xbox-Controller, der dank einer Kombination aus Bluetooth- und WLAN-Verbindung eine größere Reichweite bieten soll. Dieser soll sich auch im Lieferumfang der Xbox One S befinden.

Neue Software für Xbox One

Neben der neuen Hardware versprach Microsoft auch Verbesserungen bei der Software - sowohl für die Xbox One als auch die One S. So soll es künftig möglich sein, Musik im Hintergrund wiederzugeben, auch während Spielen. Zudem kann die Sprache von Spielen künftig unabhängig von der Sprache der Konsole eingestellt werden. Und auch Cortana soll schon bald ihr Debüt auf der Xbox One feiern.

Zudem plant Microsoft, die Funktionen für Communities deutlich zu verbessern. Mit Clubs können sich Spieler in Gemeinschaften mit ähnlichen Interessen, beispielsweise „Minecraft-Spieler aus LA“ organisieren. Auch das Suchen nach ähnlichen Spielern für kurze Matches soll verbessert werden. Zudem ermöglicht Arena künftig das Erstellen von eigenen Turnieren. Auch Publisher, wie EA Sports, werden diese Funktion für eigene Turniere nutzen.

Alle wichtigen News rund um die E3 findet ihr in unserem E3-Special. Was in den kommenden Tagen vorgestellt wird, findet ihr

in unserer großen E3-Vorschau.

Disclaimer: Die Pressereise zur E3 wird von Xbox Österreich bezahlt.