myfuzo | Blog
12.07.2016

Im Gewitterfieber

Sommerzeit ist Gewitterzeit. Und die lässt sich auch online gut verbringen.

Ein Wetterumschwung ist angesagt. Es wird abkühlen und die restliche Woche müssen wir uns mit eher britischen Verhältnissen - was die Temperaturen betrifft - begnügen. Das mag die einen mehr freuen, die anderen weniger. Das wahre Highlight eines solchen Wetterumschwungs sind jedoch die Gewitter und manchmal auch Unwetter, die einen solchen einleiten und -läuten. Oder auch -grollen, wenn wir beim Thema bleiben wollen.

Bei uns in der futurezone-Redaktion gibt es durchaus einige wahrhaftige Gewitter-Fans - ich stelle mich da mal ganz unverschämt in die vorderste Reihe. Diese Stimmung, kurz bevor es losgeht, diese Spannung, ob es diesmal heftig oder, wie so oft in Wien, doch wieder eigentlich gar nicht besonders wird. Es ist eine aufregende Zeit so ein Sommer. Richtige Gewitterfreaks verfolgen die Wetterlage aber nicht bloß mit einem Blick vom Balkon oder aus dem Fenster. Richtige Gewitterfreaks verfolgen das Geschehen auch online - und dazu gibt es ein paar ganz feine Möglichkeiten, die ich hier als kleinen Service für all unsere ebenfalls Gewitter-begeisterten Leserinnen und Leser einmal kurz zusammentragen will.

Was kommt, was ist

Nachdem einmal der erste nüchterne Blick auf die Wettervorhersage getan ist, wird es erst richtig interessant: So kann man sich über aktuelle Gewitterwarnlagen beispielsweise auf der Webseite der Unwetterzentrale gut und in Echtzeit informieren. (Spoiler: Je lila desto aufregender!) Ein ähnliches Service bietet Zamg, die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, hier an. Für den gesamten DACH-Raum bietet zum Beispiel Kachelmannwetter eine umfassende Plattform an. So weit so gut, hier kann man seine Zeit vetrödeln, bevor es losgeht.

Noch aufregender wird es für Herzblut-Blitz-und-Donner-Fans dann aber, wenn die ersten Gewitter bereits über das Land und in Richtung des persönlichen Aufenthaltsortes ziehen. Das lässt sich anhand von Blitzkarten wie jener von ALDIS super live am Bildschirm oder Display verfolgen, auch der Schweregrad der Unwetter wird nach üblichem Farbschema mitgeliefert. Mein persönlicher Favorit ist allerdings die Lightning Map, die jeden einzelnen Blitz animiert, inklusive Schallausbreitung des Donners, in Realtime darstellt.

Apps

Sämtliche Warnungen und Wettermeldungen kann man natürlich auch per App genießen. Die Unwetterzentrale bietet beispielsweise eine an. Darüber hinaus gibt es diverse Versicherungen (Uniqa, Wiener Städtische in Kooperation mit Zamg, etc.) die informieren, wenn sich in den nächsten Stunden etwas zusammenbraut. In der Redaktion ist auch Rain Alarm als App beliebt - sie kann in weiten Teilen der Welt verwendet werden und zeigt herannahende Regengüsse in all ihrer Intensität.

Wenn man dann doch irgendwie Zweifel hegt, weil die Warnungen und Vorhersagen und Wolkenwanderwege nicht den persönlichen Wünschen genüge tun, kann man sich gerne auch noch persönlich bei Experten im Netz informieren. Eine Empfehlung für Wetter- und Gewitterliebhaber sind jedenfalls die Twitteraccounts von Markus Wadsak und InViennaVeritas.

In diesem Sinne viel Spaß beim Wetterumschwung und bei all den Gewittern, die in diesem Sommer noch kommen mögen. Sollte ich eine tolle Wetterwarnseite oder App vergessen haben, bitte um Info - einfach posten. Wir Liebhaber müssen uns schließlich austauschen.