myfuzo
04/16/2019

Die futurezone benachrichtigt euch, wenn etwas passiert

Wir informieren euch über unseren neuen Dienst per Benachrichtigung über Eilmeldungen und andere wichtige Ereignisse.

Sei es nun das Foto eines Schwarzen Lochs, der Beschluss von Artikel 13 oder die Präsentation des neuen iPhones – in der Welt der Technologie passiert rund um die Uhr etwas. Wir wollen euch dabei helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Mit unseren Benachrichtigungen erfahrt ihr sofort, wenn etwas Wichtiges passiert. Der große Vorteil: Ihr müsst dafür keine App herunterladen oder persönliche Daten mit uns teilen.

Der Dienst funktioniert auf allen Plattformen und kann mit wenigen Mausklicks wieder abbestellt werden. Bereits die Schlagzeile liefert euch die wichtigsten Informationen. Wenn ihr mehr erfahren wollt, gelangt ihr durch Anklicken der Benachrichtigung zum verknüpften futurezone-Artikel.

Das Wichtigste sofort

Die Benachrichtigungen werden von der Redaktion verfasst und verschickt. Dabei versprechen wir euch, verantwortungsbewusst mit dieser Funktion umzugehen. Lediglich die wichtigsten Schlagzeilen werden auf eurem Bildschirm landen. Aktuell, relevant und folgenreich – das sind die Kriterien, die eine Meldung erfüllen muss, um als Eilmeldung verschickt zu werden.

Wer einen kompletten Überblick zu allen auf der futurezone veröffentlichten Meldungen bevorzugt, sollte hingegen zu unserem täglichen Newsletter greifen, der jeden Morgen verschickt wird. Android- und iOS-Nutzer können zudem unsere App nutzen, die Artikel im datensparenden Format herunterlädt und das Hinterlegen von Lesezeichen ermöglicht.

Feedback erwünscht

Unser Angebot an neuen Kanälen soll aber auch laufend erweitert werden. Künftig wollen wir auch Benachrichtigungen zu bestimmten Themengebieten anbieten, beispielsweise Netzpolitik. Dazu setzen wir auf euer Feedback: Zu welchen Themen wollt ihr stets auf dem Laufenden gehalten werden? Wie oft wollt ihr Benachrichtigungen erhalten? Auch Rückmeldungen zu den Inhalten und Formaten unseren aktuellen Eilmeldungen sind stets willkommen. Schickt uns eure Meinungen und Ideen an redaktion@futurezone.at unter dem Betreff „Benachrichtigungen“.

So bekommt ihr die Benachrichtigungen

Sobald ihr die futurezone auf eurem Gerät besucht, werdet ihr einmal danach gefragt, ob ihr künftig unsere Benachrichtigungen erhalten wollt. Mit einem Klick auf „Erlauben“ öffnet sich ein weiteres Dialogfenster, in dem ihr dem Empfang unserer Benachrichtigungen im Browser zustimmt. Diese Erlaubnis könnt ihr dem Dienst jederzeit wieder entziehen. Am Einfachsten gelingt das über die Glocke im linken unteren Eck.

Mit diesem Dialog könnt ihr ein Abo für unsere Benachrichtigungen abschließen

Beispiel für eine Benachrichtigung unter Windows

Beispiel für eine Benachrichtigung unter Android

Beispiel für eine Benachrichtigung unter Mac OS (Chrome)

 

Alternativ könnt ihr die Benachrichtigungen aber auch in den Browser-Einstellungen deaktivieren. In Chrome klickt ihr beispielsweise auf das Schloss in der URL-Leiste und könnt einer Webseite individuell Berechtigungen entziehen, unter anderem auch jene für Benachrichtigungen. Auch in Firefox funktioniert die Verwaltung der Berechtigungen ähnlich.