myfuzo
16.10.2017

futurezone day 2017: Jetzt Tickets sichern

Bereits zum zweiten Mal lädt die futurezone Leser, Branchenvertreter und Interessierte zu einer Fachveranstaltung, um über Zukunftstechnologien zu diskutieren.

Künstliche Intelligenz, Mobilität der Zukunft und die Finanzierung von Start-ups: Diese und viele andere Themen werden auf dem futurezone day am 9. November 2017 diskutiert und erlebbar gemacht. Bereits zum zweiten Mal (das war der futurezone day 2016) lädt die futurezone Leser, Branchenvertreter und Interessierte gemeinsam auf eine eigene Fachveranstaltung ein.

Tickets sind hier erhältlich

Dort ist die gesamte Bandbreite der Technologie-Branche vertreten - von Start-ups bis hin zu internationalen Elektronik- und Internet-Konzernen ist alles dabei. Bereits um 9 Uhr geht es im Wiener Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste (ehem. Semperdepot, Lehargasse 6) los. Dabei wird ein dichtes Rahmenprogramm sowie eine Messe mit Ständen von futurezone-Partnern geboten.

Keynote

Die Eröffnungs-Keynote hält Jeremiah Harmsen, Leiter der Applied Machine Intelligence Group bei Google Zürich. Dieser forscht dort an den Themen Künstliche Intelligenz und Machine Learning und versucht diese in Google-Produkte zu integrieren. Im Rahmen seiner Keynote wird Harmsen über die Fortschritte in diesem Bereich erzählen und wie diese bereits jetzt unser Leben beeinflussen. Im Anschluss an die Keynote wird es dazu auch eine thematisch passende Diskussionsrunde mit dem Titel "Was Computer heute können und morgen lernen" geben.

Später folgen zudem Paneldiskussionen zur Finanzierung von Start-ups ("Wo kriegen Start-ups ihre Kohle her?") und der Mobilität der Zukunft ("Wie werden wir uns in Zukunft fortbewegen?"). Die Panels werden aktuell noch finalisiert, die Diskussionsteilnehmer werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Smartes Radio und Fernsehen

Neben dem Programm im großen Saal wird es auch weitere Vorträge geben. Der Radiosender Kronehit gibt beispielsweise Einblick in seine Erfahrungen mit der im Juli veröffentlichten App "Kronehit Smart", bei der der Nutzer das Liveradio nach seinen Wünschen gestalten kann. So kann zurückgespult oder ein Titel übersprungen werden, lediglich die Moderationen und Werbeblöcke bleiben stets gleich. Zudem kann das Programm personalisiert werden, indem der Nutzer "Likes" und "Dislikes" vergibt.

Das Forum Journalismus und Medien (fjum) hält zudem einen kurzen Workshop zum Thema "Audience Engagement" ab, bei dem die Teilnehmer lernen, wie sie am besten mit ihren Nutzern interagieren. In zwei weiteren Paneldiskussionen tauschen zudem zu den Themen Big Data ("Daten sind das neue Gold") und dem Fernsehen der Zukunft Experten ihre Meinung aus.

Kartenvorverkauf

Möglichkeiten zum Networking gibt es beim A1-Stand, auf dem sich alle Start-ups des A1 Start-up Campus präsentieren. Für das leibliche Wohl wird dank Catering gesorgt. Bereits am Abend geht dann am gleichen Ort die Gala-Veranstaltung des futurezone-Award über die Bühne. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, der Eintritt kostet 30 Euro. Studenten erhalten Rabatt und können Tickets bereits um 20 Euro beziehen. Das Ticket berechtigt allerdings nur zur Teilnahme am futurezone day, die Gala am Abend ist geladenen Gästen vorbehalten.

Tickets sind hier erhältlich

Zum Facebook-Event