myfuzo
04.02.2016

Tester gesucht: Ortungschip TrackR Bravo

Schlüsselbund verloren? Geldbörse verlegt? Passiert dir das auch öfters? Wir suchen vier interessierte Leser, die den Ortungschip von Gravis für uns testen möchten.

Der Ortungschip TrackR Bravo von Gravis soll helfen, verlorengegangene Dinge schnell wieder zu finden. Mit Crowd-GPS über die TrackR-App kann der Chip geortet werden. Crowd-GPS nutzt die Bluetooth-Reichweite der Smartphones von anderen App-Nutzern, um somit die Ortung zu präzisieren. Befindet man sich in der Nähe des vermissten Gegenstands, ist es möglich, zusätzlich einen Ortungston über die App zu aktivieren, der einem mit 85 Dezibel bei der Detailsuche hilft. Ein Feature am TrackR: Die Suche funktioniert auch umgekehrt. Mit einem Druck auf den TrackR, beispielsweise am Schlüsselbund, klingelt das per Bluetooth gekoppelte Smartphone – selbst im Stumm-Modus.

Tester gesucht

Aber was sagt der Praxistest? Wir suchen nun vier interessierte Leser, die Lust haben, den Chip auszuprobieren und im Anschluss bei uns darüber zu berichten. Wer interessiert ist, schreibt uns bitte bis inklusive 7. Februar ein Mail an redaktion@futurezone.at, Betreff: Community-Test.