TAIWAN-CHINA-HONG-KONG-POLITICS

© APA/AFP/SAM YEH / SAM YEH

Netzpolitik
07/22/2020

China entfernt Spiel mit verstecktem Morse-Code

Ein Track in der populären Rhythmusspiel-App "Cytus II"enthielt eine Pro-Demokratie-Botschaft für Hongkong.

"Cytus II" ist nicht in chinesischen App Stores zu finden, solange keine "Korrekturarbeiten" in das Rhythmus-Spiel eingeflossen sind. Die App der taiwanesischen Firma Rayark Games wurde entfernt, weil chinesische Spieler entdeckt hatten, dass darin eine Botschaft versteckt wurde. Ein Musik-Track Künstlers ICE aus Hongkong enthielt Morse-Code mit der Botschaft "Befreit Hongkong! Die Revolution unserer Zeiten."

Gemischte Reaktionen

Der Musiktitel "Telegraph : 1344 7609 2575" ist nicht exklusiv auf das Spiel beschränkt, sondern u.a. auf Soundcloud oder YouTube zu finden, berichtet die BBC. Die beiden Dienste sind in China allerdings blockiert. Chinas Cyberwächter bekamen dennoch Wind von der Botschaft, ebenso wie die chinesische Öffentlichkeit. In chinesischen sozialen Medien wurde einerseits Zorn gegen den Künstler ICE laut, andererseits Bewunderung dafür, dass die Botschaft überhaupt entdeckt worden ist.

Hongkong in schwieriger Lage

"Die Person, die das entdeckt hat, ist wirklich fabelhaft", schreibt etwa ein Nutzer. Die Fähigkeiten, den Morse-Code in der Audiowiedergabe zu entziffern, wurden vielfach gelobt. Außerhalb Chinas wurde ICE für seine Unterstützung der Proteste von Hongkong gelobt. In der ehemaligen britischen Kolonie ist seit Kurzem ein neues Sicherheitsgesetz in Kraft, mit dem separatistische und sonstige anti-chinesische Aktivitäten hart bestraft werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.