Netzpolitik
23.01.2017

Deutsche Grüne fordern Kennzeichnungspflicht für Bots

Die Grünen in Deutschland setzen sich für eine Kennzeichnungspflicht für maschinell generierte Beiträge in sozialen Netzwerken ein.

Die Grünen fordern vor der Bundestagswahl eine Kennzeichnungspflicht für maschinell generierte Beiträge in sozialen Medien. „Social Bots, also Roboter-Meldungen in den sozialen Netzwerken, müssen gekennzeichnet werden“, sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) einem Vorabbericht zufolge.

Dann können die Bürger klar erkennen, wenn ein Tweet oder ein Post von einem Roboter erzeugt wurde.“ Damit solle der Einfluss derartiger Programme im Wahlkampf begrenzt werden. Göring-Eckhardt kündigte einen entsprechenden Gesetzesvorstoß an. Seit der US-Wahl wird in Deutschland der mögliche Einfluss von Social Bots auf den Wahlkampf diskutiert.