© APA/EPA/SZILARD KOSZTICSAK

Schelte

EU: Ungarns Internetsteuer ist "besonders schlechte Idee"

"Das geht in die falsche Richtung" - Der Sprecher der für die Digitale Agenda zuständigen EU-Kommissarin Neelie Kroes hat sich am Dienstag klar gegen die von Ungarn geplante Internetsteuer gestellt. Man könne in einem globalen Medium wie dem Internet nicht einseitig Entscheidungen dieser Tragweite treffen: "Jede Regierung, die eine solche Besteuerung plant, wird es falsch machen."

"Wir sehen, dass Ungarn im jedem Aspekt des Digitalen unter dem EU-Durchschnitt liegt", unterstrich der Kommissionssprecher in Brüssel: "Da ist es eine besonders schlechte Idee, solch eine Besteuerung einzuführen." Die Maßnahme dieser finanziellen Barriere laufe den Bemühungen der EU-Kommission zuwider, den digitalen Markt nach vorne zu bringen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare