Protestaktion
10/06/2011

Italienische Wikipedia wieder online

Die italienische Ausgabe der Internet-Enzyklopädie Wikipedia ist nach Protesten gegen einen Gesetzesentwurf wieder online.

Grund für die mehrtägige Protestaktion der italienischen Wikipedia war ein Gesetzesentwurf namens „DDL intercelttazioni", der zur Zeit im italienischen Parlament debattiert wird (die futurezone hat

). Dieser enthält unter anderem auch eine Verpflichtung für Webseiten, dass innerhalb von 48 Stunden kommentarlos jegliche Korrektur am Inhalt vorzunehmen ist, die der Antragsteller im Interesse seiner Reputation fordert. Eine Evaluation durch Dritte sei dabei nicht vorgesehen.

Mittlerweile wurde der entsprechende Gesetzesentwurf im zuständigen Ausschuss des italienischen Parlaments entschärft. Die Gefahr sei damit aber noch nicht beseitigt, schreibt Ilario Valdelli, einer der Organisatoren der Protestaktion. So müssen die entsprechenden Änderungsanträge erst vom Parlament angenommen werden.  

Die Aktion der Wikipedia sei elementar gewesen, um die Öffentlichkeit über die möglichen Auswirkungen des Gesetzes zu alarmieren. Auch weiterhin wird es auf der italienischen Wikipedia daher in einer Randnotiz auf der Seite auf die Situation aufmerksam gemacht. Von Seiten deutschsprachiger Wikipedia-Autoren gab es für die italienische Protestaktion eine Unterstützungserklärung.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.