© Screenshot futurezone

Protest
05/08/2012

"Totengedenken": Anonymous kapert WKR-Seite

Als Protest gegen die alljährliche Burschenschafterveranstaltung des Wiener Korporationsringes (WKR) am Jahrestag der Kapitulation des Nazi-Regimes haben die Anonymous-Aktivisten die WKR-Webseite einmal mehr gekapert und mit Symbolen der Sowjetunion und dem bekannten Pony versehen.

"Wir gedenken heute allen Helden der Roten Armee!" hieß es am Dienstagabend auf der offiziellen Seite des Wiener Korporationsringes, die von Anonymous nach dem Protest gegen den umstrittenen Ball des WKR bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit

. Das "Defacement" war praktisch dasselbe wie bereits beim Ballprotest, im Hintergrund lief zudem die sowjetische Staatshymne.

Im Laufe des Abends änderte sich das Defacement schließlich zu einem Pony in Darth-Vader-Gestalt inklusive der passenden Star Wars Musik. Der Schriftzug wurde zu "Wir gedenken heute allen Helden des Imperiums!" umgewandelt. Die Webseite war auch Stunden nach dem ursprünglichen Defacement in der Hand von Anonymous.    

Diverse Demonstrationen
Mit dem Online-Protest schloss sich Anonymous einer Reihe von Aktionen an, mit denen unter anderem auf dem Wiener Heldenplatz gegen die alljährliche Kranzniederlegung des WKR vor der Krypta am Burgtor demonstriert wurde. Während am 8. Mai in vielen Ländern der Tag der Befreiung gefeiert wird, halten die Burschenschafter an diesem Tag jedes Jahr ihr "Totengedenken" in Wien ab.

Mehr zum Thema

  • Ball-Protest: AnonAustria kapert WKR-Website
  • Anonymous: Das Dilemma der Maske